Mittwoch, 30. September 2009

Heut ist so ein schöner Tag...Lalalalala...

Also wie ihr seht, geht's mir mal wieder fantastisch :) das wetter ist seit gestern viel, viel besser, die Sonne scheint, es ist warm und wir können schon in Top und Flip-Flops durch die Stadt laufen. Gestern waren Kathi, Franzi und ich auch das erste Mal am Strand! Das war soo schön :) Also an sich war der Strand jetzt nicht soo atemberaubend, halt ein kleiner, recht unbekannter Stadtstrand, ich denke da werden wir noch weitaus schönere sehen ;), aber es war einfach richtig schön, das erste Mal in Australien am Strand zu sein =) Wir haben natürlich auch gleich ganz viele Fotos gemacht und einfach in der Sonne gelegen und geschlafen...
Abends gab's dann im Hostel um 6 Pasta for free, das wollten wir natürlich nutzen und waren pünktlich zurück - wie so viele! Der Aufenthaltsraum war sowas von voll mit Leuten, alle waren so gierig auf Nudeln,das war echt unglaublich - so voll war der Raum da echt noch nie, man war richtig froh, wenn man noch einen Platz gefunden hat. Das Essen war dann auch richtig lecker, sogar mit Fleisch! Das hat uns natürlich richtig gefreut, weil Fleisch hier ziemlich teuer ist... dazu gab's dann noch lecker Salat und zum Nachtisch ein Mix aus Melone, Ananas, Orange - echt cool :)

Heute war ein ebenso guter Tag! Das Wetter noch wärmer und auch sonnig und es gibt eine extrem gute Nachricht: Kathi, Franzi und ich haben einen Job! Morgen gehts los und dann vier Tage auf einer Farm 250km entfernt von Melbourne. Wir fahren dann morgen früh um 9 vier Stunden Zug nach Strathmerton und können die vier Tage da dann auch schlafen... ich bin mal gespannt, was wir da dann so machen müssen, das ist nämlich noch nicht so ganz klar ;) Auf jeden Fall wird's extrem anstrengend, das meinte die Frau am Telefon schon, aber das sollten wir vier Tage lang durchhalten... Wir sind echt glücklich, vor allem haben wir uns nicht mal groß bemüht, wir haben eigentlich viel mehr einfach aus Spaß mal angerufen und es hat gleich geklappt - echt perfekt :)
Naja, eigentlich wollten wir heute eine Stadt-Touri-Tour machen, aber das mussten wir dann erstmal verschieben, weil wir noch einiges für den Job zu regeln hatten wir Zugfahrt nachschauen und buchen, Einkaufen für Essen dort etc... dann hatten wir nur noch Zeit, um uns was Leckeres zu essen zu machen: Heute gabs Maiskolben und Tomaten aus der Pfanne - richtig gut!
Montag werden wir dann wahrscheinlich nach Melbourne zurückkommen und noch so zwei Tage hier verweilen und dann vielleicht mit einem Van die Great Ocean Road entlangfahren :)
Oh man, ich sprudel grad vor guter Laune... momentan läuft's echt gut, also das mit dem Job, mit dem Van vllt und vor allem mit der Gruppe: Die beiden Jungs - Miikka aus Tübingen (ja, er heißt wirklich so, ist nämlich ein Halbfinne) ist 24 und hat vorher eine Ausbildung zum Mechatroniker und Thorsten aus Berlin ist 28 - sind echt nett und lustig genau wie meine 4 Mädels - Christina, kommt aus Mainz und ist 19, Larissa, kommt aus der Nähe von München und ist auch 19 glaube ich, Franziska, kommt aus Freiburg und ist 20, und Kathrarina, kommt aus Kaltenkirchen und ist 19, mir ihr bin ich auch zusammen mit dem Zug von Hamburg nach Frankfurt zum Flughafen gefahren - wir haben echt ziemlich viel Spaß miteinander :)
ich hoffe, euch geht es ebenso gut?
also ich denke mal, die nächsten vier Tage werde ich vom Erdboden verschluckt sein (ich glaub nämlich nicht, dass sie dort freies Internet haben), aber ich versuche mich dann Montag gleich zu melden und dann auch endlich mal die ersten Bilder online zu stellen :)

Bis dahin, liebste Grüße =)

Montag, 28. September 2009

australische Eindrücke

hier einfach mal ein paar Eindrücke zum Alltag und Leben Down Under...

Vegemite: ok, da dachte ich mir: Vegemite, gut ist eine australische Spezialität, dann musst du das wohl mal probieren, aber ich wünschte ich hätte es nicht getan, das ist so verdammt abartig, ich war kurz davor es auszuspucken, da zieht sich echt der ganze Mund zusammen..ich rate jedem, die Finger davon zu lassen ;)

Verpackungen: Die Verpackungen in den Supermärkten sind zum Teil echt komisch, Getränke verkaufen sie zum Beispiel in solchen Riesenflachen, die solche Formen haben, wie bei uns Ariel oder sowas, und wenn das dann noch so abartige Zuckergetränke in pink oder so sind, sieht es echt aus wie Waschmittel, irgendwie pervers…

Dusche im Hostel: das Duschen jeden Morgen ist immer wieder ein Abenteuer, zwar ist das Wasser echt schön heiß, aber der Duschkopf ist ungefähr auf Höhe meines Halses, das heißt, ich muss mich immer so verbiegen, damit ich meine Haare nass bekomme, das ist echt immer wieder eine Sache für sich

Essen: Das Essen hier ist echt verdammt teuer, also als Backpacker versucht man ja zu sparen, wo man kann und beim essen kann man richtig gut sparen, man darf halt nur in den richtig großen Supermärkten einkaufen und dann das billigste nehmen, was man findet, dann geht es, vor allem, weil wir immer zu fünft kochen, dann kann man schon günstig essen, aber alles andere kann man sich als Backpacker einfach nicht leisten… vor allem verzichtet man dann auf alles, was nicht unbedingt nötig ist wie Süßigkeiten oder so, aber heute hatten wir Mädels alle so einen Heißhunger auf Schoki, da haben wir uns im Supermarkt alle erstmal was Süßes gekauft und kaum, dass wir draußen waren, haben wir es auch schon alle verschlungen und Miikka stand nur grinsend daneben und hat sich seinen Teil gedacht, das war irgendwie ein schönes Bild :D aber man muss zu unserer Verteidung sagen, dass es halb sieben war und wir bis dahin gerade einmal 3-4Toasts zum Frühstück und eine Banane gegessen hatten und deshalb der Hunger auch noch dazu kam ;)
Küche und Kochen: also die Atmosphere im Gruppenraum mit Küche ist richtig entspannt und total gut, überall sind halt junge Leute am schnacken, lachen, im Internet surfen, essen etc… die Küche ist auch groß und gut aufgeteilt, aber dafür recht dreckig, vor allem die Spülen, wir haben uns auch schon unsere eigenen Teller (so schöne Plastik-Kinderteller, ich habe einen mit Winnie Pooh! =D ) und Besteckt in Pink gekauft, weil wir uns irgendwie vor dem Dreckgeschirr ekelten ;) ansonsten macht das kochen hier aber echt Spaß und ist überhaupt kein Problem :)

Wetter: also bisher hatten wir echt Pech, es ist verdammt kalt, es regnet ständig und ist einfach nur ungemütlich, Kathi hat sich auch schon erkältet und naja, das trübt irgendwie die Stimmung, heute war es am Nachmittag allerdings schonmal ein wenig schöner, da hat schonmal die Sonne geschienen, das ist echt unglaublich, wie sich die Stadt da verändert, alles wirkt so viel freundlicher und schöner, auch wenn wir sie vorher schon total toll fanden… naja, morgen soll es noch viel besser werden, darauf freuen wir uns erstmal, vor allem weil wir dann morgen auf einen tower gehen, von wo wir die ganze Stadt von oben sehen können :)

Sprache: also ich muss zugeben, dass ich in den drei Tagen, die ich bisher hier war echt kaum Englisch gesprochen habe, nur ab und zu mal im Supermarkt, an der Rezeption, bei der Bank oder so, aber echt nicht sonderlich viel… aber man kann sie größtenteils gut verstehen, also die Referenten heute morgen beim Vorbereitungsseminar haben zwar extrem schnell gesprochen, aber waren trotzdem gut verständlich… nur einige, wie zum Beispiel unser Bankmann heute, hatte so einen extremen Akzent, dass ich ihn so gut wie nicht verstehen konnte, aber das war bisher auch der einzige

Sparen: Es macht irgendwie total Spaß, überall total aufs Geld zu achten, auch wenn’s manchmal wie zum Beispiel beim Essen anstrengend ist, aber ansonsten, man freut sich so tierisch, wenn man was besonders Günstiges gefunden hat und vor allem wenn man „for free“ liest oder hört, kriegen alle so große Augen, das ist echt lustig…

Naja, viel mehr fällt mir gerade nicht mehr ein, aber ich denke ich werde das im Laufe der Zeit noch erweitern ;)

Auf jeden Fall freut es mich, dass ihr immer so fleißig kommentiert oder Mails schreibt, ist immer schön, was aus der Heimat zu hören, also weiter so =) jede noch so kurze oder sinnlose Nachricht freut mich :)

Alles Liebe, Lea

neuer Tag, neue Pläne

hm, da das internet hier leider nicht wirklich funktioniert, muss ich nun schonmal texte vorschreiben, und dann später alle reinstellen, ich hoffe, dass ich mich morgen dann endlich mal melden kann…
also der Montag war voll von sinnvollen dingen, die wir regeln mussten.. morgens hatten wir schon zwei stunden lang ein vorbereitungsseminar, wo uns nochmal einiges über jobsuche, autokauf, hostelsuche und alles mögliche erzählt wurde, da haben wir uns dann auch unsere australische simcard geholt..danach gings dann zur bank, um die karte abzuholen und später dann zu einer autowerkstatt, wo man auch autos mieten und kaufen kann, weil wir alle am überlegen sind, eins zu kaufen oder zu mieten, also momentan sieht’s so aus, dass ich mit kathi und franzi für 2 oder 3 monate einen van mieten werde und dann erst die great ocean road lang und dann entweder über den uluru dann nach cairns, im norden der ostküste fahren werde und von da aus denn die ostküste runterfahren werde, wenn das klappt, wäre das echt der hammer :) mit van ist man einfach so unabhänig, man muss sich um keine hostels kümmern, die echt ziemlich teuer sind, man kann sich einfach irgendwo hinstellen, wo man grad mag und dort schlafen, essen machen kann man auch im van und alles, das wär echt cool =) aber eine woche wollen wir auf jeden fall noch in melbourne bleiben, um hier erstmal alles mögliche zu sehen, weil die stadt einfach tierisch schön ist, und morgen soll sogar das wetter etwas besser werden, also nicht heiß, aber immerhin an die 20 grad ;)
ansonsten gab der tag nicht mehr sehr viel her, einkaufen, kochen, essen und einfach beisammen sitzen und schnacken ;)
küsschen aufs nüsschen :-*

ein müdes, aber freudiges "Hallo!"

Aalso nachdem wir gestern also morgens im Hostel ankamen sind wir erstmal in einer kleinen Gruppe zu siebt einfach mal losgegangen, um uns die Zeit zu vertreiben, weil wir ja noch so lange auf unsere Zimmer warten mussten. Da war es echt ideal, dass unser Hostel direkt im Zentrum liegt, weil wir vielleicht 50 Meter laufen mussten und schon zwischen dem Federation Square und der Flinder Street Station standen, was beides sehr beeindruckend ist. Natürlich, wie es sich für Touris gehört, haben wir direkt unsere Kameras rausgeholt und wie verrückt photographiert, wobei wir uns selbst alle lieber ausgelassen haben, weil wir einfach zu fertig aussahen ;) naja, jedenfalls sind wir dann ca. 2 Stunden spazieren gegangen, waren am Yarra River, wo wir die ersten Palmen gesehen haben, und in einigen Parks und so, das war wirklich schön, nur leider so wahnsinnig kalt, wir waren alle trotz mehrerer Pullis total am frieren und die Bilder sehen auch leider ein wenig trist aus, weil es so bewölkt war und die Bäume größtenteils noch kahl sind…naja, zum Aufwärmen sind wir dann erstmal Kaffeetrinken im geliebten Starbucks gegangen
Später konnten wir dann endlich einchecken und auch duschen, was einem das Gefühl gab, ein vollkommen neuer Mensch zu sein, weil man von der langen Reise echt fertig und ranzig war ;)
Jedenfalls bin ich jetzt mit Katharina, Franziska, Larissa und Christina in einem Zimmer, was echt toll ist, weil wir uns richtig gut verstehen und auch immer zusammen hier was machen =)
Nachmittags sind wir dann nochmal zu fünft losgezogen, haben ein wenig Lebensmittel eingekauft und nochmal ein bisschen rumgeguckt etc. – und das im Regen!
Zurückgekommen waren wir erstmal vollkommen erledigt – da macht sich das Jetlag echt bemerkbar! – und haben ein bisschen gelesen, Tagebuch geschrieben und schließlich auch geschlafen.
Eigentlich wollten wir dann schon früher wieder los, um das Finale vom Football hier beim Public Viewing zu sehen, was wir aber leider verschlafen haben, aber dann sind wir nochmal einfach durch die Straßen spaziert, haben uns Sachen angesehen und photographiert, was beleuchtet echt alles schön aussah, und plötzlich fing dann auch noch ein großes Feuerwerk an, warum wissen wir nicht, jedenfalls war es ziemlich schön :)
Naja, das war der erste Tag in Melbourne… der zweite sah folgendermaßen aus: nach dem Aufstehen und dem Frühstück sind wir los zum Queens Victoria Market, einem gigantischen Markt, wo man einfach alles erdenkliche kaufen kann, da sind wir dann einige Stunden durch die Massen gegangen, wo einfach nur Reizüberflutung herrschte: so viele Menschen, so ein Lärm von Verkäufern, die die Leute ranriefen, viel zu viele Sachen auf engstem Raum etc. naja, dort haben wir dann endlich günstig Adapter gefunden und soo viel Obst und Gemüse, weil es einfach so unglaublich billig ist.
Danach haben wir dann gekocht – für 0.90A$ pro mann, richtig billig – und sind nochmal los, erst ins Visitor Center von Melbourne, wo wir uns mit Flyern und Prospekten eingedeckt haben und dann ins Federation Square, wo eine Ausstellung über Film, Spiele und alles mögliche an Medienkram war, und das sogar for free :)
So, das war’s erstmal von mir… Herzallerliebste Grüße

Freitag, 25. September 2009

Erste Grüße aus dem Süden

Soo, bei euch ist es nun noch immer Freitagnacht, während bei uns schon längst der Samstagmorgen mit eisigen 6°C angebrochen ist... nach der langen Reise, die insgesamt von Schenefeld nach Melbourne 29 Stunden dauerte, sitzen wir nun zu elft (statt zu zwölft, einer ist irgendwie nicht gekommen) in unserem Hostel, wo wir die nächsten drei Nächte bleiben werden und warten darauf, dass wir in zwei Stunden in unser Zimmer und vor allem endlich duschen dürfen ;)
Aalso, die Bahnfahrt und die beiden Flüge verliefen total entspannt und ruhig ohne großartige Turbulenzen, es gab gute Filme, nette Menschen, jeede Menge Schlaf, Musik, Essen und ja auch Schmerzen vom ständigen Sitzen... jetzt bin ich jedenfalls erstmal glücklich, endlich hier zu sein und freue mich, nachher Melbourne ein bisschen zu erkunden. Das, was wir aus unserem Bus vom Flughafen zum Hostel sehen konnten, war jedenfalls schonmal echt beeindruckend und toll :) und unser Hostel liegt auch direkt im Zentrum, was echt praktisch ist..
achja, ich habe übrigens schon das erste australische Gesetz gebrochen :D wir haben nämlich auf dem Flug eine Banane bekommen, die ich aber erst später essen wollte und dann logischerweise einpackte und bei der Einreise wurde dann natürlich ich stichprobenartig kontrolliert und von einer sehr aufgebrachten Australierin fertig gemacht...naja, sie hat mich dann doch ohne Strafe gehen lassen, deshalb halb so wild ;)

Viel Spannendes gibt es noch nicht zu berichten, deshalb war's das erstmal von mir... Ganz, ganz liebe Grüße aus dem Süden :-*

PS: Viiilen lieben Dank für alle lieben Geschenke, Worte und Wünsche! ich habe mich echt riesig gefreut, ihr habt mit den Abschied echt alles andere als leicht gemacht :-*

Mittwoch, 9. September 2009

Hello, Hello, Hello!!

Hey ihr Lieben :)
Da das hier so leer, ganz ohne Eintrag blöd aussieht, bin ich ja jetzt gezwungen, irgendetwas von mir zu geben... Also, wie ihr wohl alle wisst, gehe ich am 24. September für knapp 11 Monate nach Australien. Starten werde ich in Melbourne und von da aus versuche ich so viel wie möglich von Australien zu sehen, die Sprache zu lernen, die Kultur kennen zu lernen und einfach mit tollen Menschen eine phantastische Zeit zu erleben :)

Aaber bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit, daher werde ich jetzt erstmal wieder still und heimlich verschwinden... :-*